FAQ

Allgemeine FAQ

Sehr gerne organisieren wir für Sie passende Anschlussprogramme. Bitte kontaktieren Sie uns, um Ihre Wünsche zu besprechen und eine entsprechendes Angebot zu erstellen.

Da der Großteil unserer Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stammen, wird unter den Gästen hauptsächlich deutsch gesprochen. Diveguides, Schiffscrews und Cruise Director sprechen meist englisch.

Die meisten unserer Reisen sind von Waterworld-Teammitgliedern begleitet die neben Deutsch noch mindestens eine Fremdsprache (meist Englisch, aber auch Spanisch, Französisch etc.) sprechen. Gerne sind wir Ihnen bei der Interaktion mit der Crew und bei Sprachhürden behilflich.

Unsere „Specials“ basieren auf unserer jahrelangen Erfahrung mit den Destinationen und sind auf die jeweils ideale Jahreszeit hinsichtlich Klima, Flora und Fauna zeitlich fixiert. Natürlich kann uns die Natur trotzdem einen Streich spielen und Wetterkapriolen sowie Eigenarten im Tierverhalten können natürlich nicht vorhergesagt werden.

Unsere Reisen sind wie gesagt abgestimmt auf die lokalen Besonderheiten hinsichtlich Klima, Flora und Fauna. Viele Reisen bieten wir aufgrund ihrer Beliebtheit im Jahresabstand wiederholt an (z.B. Baikal, Bahamas, Cocos, Galapagos, Silverbanks, Truk etc.). Wir empfehlen daher nach Möglichkeit den Original-Reisetermin in Erwägung zu ziehen. Sollte Ihnen keiner unserer angebotenen Reisezeiträume zusagen, können wir versuchen, Sie bei unseren Geschäftspartnern je nach Verfügbarkeit auch zu anderen Reiseterminen einzubuchen.

Das hängt in erster Linie von Ihren Kindern und deren Bedürfnissen sowie deren Taucherfahrung ab (siehe Diving FAQ). Viele Naturerlebnisse sind einzigartig und stellen für heranwachsende Kinder nachhaltige und prägende Erlebnisse dar. Ob Sie Ihre Kinder auf Fernreisen mit teilweise schwierigem Zugang zu erweiterter medizinischer Versorgung im Notfall mitnehmen möchten, hängt stark von Ihrem eigenen Sicherheits- und Risikoempfinden ab. Einige Destinationen eignen sich gut für Kinder, andere weniger. Generell empfehlen wir unsere Reisen für Kinder im Alter von 12 Jahren und älter. Unsere Reisegäste sind mehrheitlich Alleinreisende oder Paare im Alter von 40 Jahren und aufwärts.

Niemand. Reisen ist und war immer etwas für Abenteurer. Natürlich versuchen wir etwaige Bedrohungen und Gefahren so gering wie möglich zu halten in der Auswahl unserer Destinationen, Geschäftspartner und Flugrouten. Sie können selbst viel zu Ihrer Sicherheit beitragen, indem Sie Solo-Ausflüge sowie Ausflüge in bekanntlich gefährlichen Gebieten und nach Einbruch der Dunkelheit vermeiden, Ihr Bargeld sowie Ihre Dokumente getrennt aufbewahren und auch sonst allgemeine Sicherheitshinweise beachten. Unsere Safaritörns gelten im Allgemeinen als sehr sicher aufgrund der isolierten Lage abseits der Massen und Großstädte. Wir empfehlen, Ihre Dokumente (Reiseunterlagen, Pass, Kreditkarten etc.) zu scannen bzw. Kopien davon am Handy und auf Ihrem Email-Account als Backup zu verwahren sowie Notfallkontakte mit sich zu führen.

Statistisch gesehen ist die Wahrscheinlichkeit, vom Blitz getroffen zu werden immer noch größer als Opfer eines terroristischen Akts zu werden.

Je nach Destination gelten unterschiedliche Empfehlungen für Reisegepäck. Eine allgemeine Tauchreise-Packliste (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) können Sie sich HIER downloaden.. Bitte beachten Sie die je nach Fluglinie gültigen Beschränkungen für das Handgepäck sowie Mengen- und Gewichtslimits!

Liveaboard FAQ

Ob und in welchem Ausmaß jemand für Seekrankheit anfällig ist, ist höchst individuell. In der Regel sind moderne Schiffe mit guten Stabilisatoren ausgestattet und im Normalfall hält sich das Schwanken in Grenzen. Bei Überfahrten sowie bei starken Winden und bei schlechtem Wetter kann die See natürlich etwas rauer werden und Seekrankheit verursachen. Lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt im Vorfeld der Reise beraten; der Pharma-Markt bietet einige hervorragende, wirksame Präparate an, um die Auswirkungen von Seekrankheit einzudämmen und die Symptome zu lindern. In leichten Fällen hat sich das Kauen von kandiertem Ingwer gegen die Übelkeit bewährt.

Je nach Schiff steht teilweise Leihausrüstung bei Voranmeldung (und meist zu einem Aufpreis) zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns bezüglich Details! Leider kann auf Größenanforderungen etc. nicht immer Rücksicht genommen werden und eine geliehene Ausrüstung fühlt sich nie wie die beim Tauchen so notwendige „Zweite Haut“ an, die das Tauchen erst so richtig zum Vergnügen macht. Generell empfehlen wir daher dringend die Mitnahme eigener Ausrüstung.

Je nach Schiff variiert der Leistungsumfang. Im Allgemeinen bieten alle unsere Schiffe Vollpension mit mehreren Mahlzeiten und Snacks pro Tag sowie Wasser, Kaffee und Tee. Alkoholische Getränke und Softdrinks sind im Normalfall nicht inkludiert, teilweise steht lokales Bier ohne Aufpreis zur Verfügung. Auf manchen Schiffen kann ein Massageservice vor Ort gebucht und bezahlt werden, ebenso sind kleine Souvenirs wie beispielsweise T-Shirts mit Flottenaufdrucken erhältlich. Alle anderen Kosten sind in unseren Reise-pdfs aufgelistet.

Liveaboards haben spezifische Boardingzeiten, die eingehalten müssen. Außerdem empfehlen wir bei Fernreisen sowie Flugreisen mit Teilstrecken und Anschlussflügen dringend, den Fall einer Gepäck- oder Flugverspätung miteinzukalkulieren. Zusätzlich raten wir gerade bei Tauchsafaris zur Einplanung von Ruhezeiten, um sich an Zeitumstellungen sowie Klimawechsel zu gewöhnen. Ihr Tauchvergnügen ist größer, wenn Sie ausgeschlafen und ausgeruht Ihre ersten Tauchgänge unternehmen! Wenn Sie Ihre Flüge über Waterworld buchen, übernehmen wir diese Planung für Sie und buchen gerne für Sie wenn notwendig eine Hotelübernachtung dazu.

Je nach Destination variiert die Zahl der pro Tag möglichen Tauchgänge. Wir bitten um Verständnis, dass sich die Zahl der geplanten Tauchgänge bei ungünstigen Wetterbedingungen oder bei langen Überfahrten reduzieren kann; die endgültige Entscheidung vor Ort trifft der Cruise Director nach Aspekten der Sicherheit für alle Reisenden. Abweichungen von ursprünglich geplanten Routenverläufen und Einschränkungen beim Tauchen sind möglich und ausdrücklich kein Refundierungsgrund.

Diving FAQ

Weltweit setzen die meisten Liveaboard-Anbieter das Äquivalent des PADI Advanced Open Water Divers/CMAS Silber und ein Minimum von 50 Tauchgängen voraus. Dies dient Ihrer Sicherheit und trägt der Tatsache Rechnung, dass im Falle eines Notfalls bei Tauchsafaris die nächste Druckkabine und medizinische Versorgung unter Umständen sehr weit entfernt sind. Unfälle lassen sich vielleicht nicht zu 100 Prozent vermeiden, doch wir versuchen Risikofaktoren im Vorfeld so weit wie möglich auszuschließen.

Beachten Sie auch, dass gerade in den Malediven, vor Socorro und Cocos sowie bei anderen Destinationen Strömungstauchgänge, Blauwasser-Abstiege und ähnliches zum Tauchabenteuer dazugehören. Sie selbst bestimmen, wo Ihre Komfortzone endet!

Ja. Wir empfehlen eine weltweit gültige Versicherung wie DAN oder AQUAMED. Sie sind außerdem verpflichtet, einen Nachweis Ihrer Tauchversicherung sowie Ihre Brevets auf dem Schiff vorzuweisen.

Nein. Waterworld versteht sich in erster Linie als Anbieter für ambitionierte und erfahrene Taucher. Gerne bieten wir Ihnen jedoch Ihrem Ausbildungsstand entsprechend Destinationen an. Teilweise können auf unseren Reisen auch Zusatzqualifikationen erworben werden (Nitrox Certificate etc.). Wir stehen Ihnen gerne für detaillierte Fragen dazu zur Verfügung.

Wenn Sie bereits länger nicht mehr unter Wasser waren, empfehlen wir dringend einen medizinischen Check auf Tauchtauglichkeit bei Ihrem Internisten sowie einen Probetauchgang bei sich zuhause oder bei einem kurzen Urlaub. Nur wenn Sie sich absolut wohl und sicher fühlen und sich auf Ihre taucherischen Fertigkeiten hundertprozentig verlassen können, haben Sie auch Freude an Ihrem Tauchabenteuer mit Waterworld.

Buchung FAQ

Wir sind in erster Linie bekannt und beliebt für unsere sogenannten „Specials“. Dabei handelt es sich um handverlesene Destinationen mit Liveaboard-Tauchsafaris. Wir haben uns im Lauf der Jahre auf Special Interest Ziele abseits des Mainstream-Tauchtourismus spezialisiert und bieten unseren Kunden exotische Tauch- und Naturdestinationen an wie die Antarktis, Spitzbergen, den Baikal-See, den Malawi-See aber auch beliebte Warmwasser-Destinationen wie Indonesien, Französisch-Polynesien, Socorro-Cocos-Malpelo, die Bahamas oder die Philippinen. Wir entwickeln stets neue, einzigartige und ausgefallene Destinationen. Melden Sie sich HIER unverbindlich für unseren Newsletter an, um immer auf dem neuesten Stand unseres Angebots zu sein und um über Neuerungen in unserem Programm als erster informiert zu werden!

Unser Schwerpunkt liegt klar auf Tauchsafari-Schiffen. Wir haben aber euch eine Anzahl von High-End Resorts im Angebot, um Ihren Urlaubstraum auch landgestützt möglich zu machen.

In diesem Fall raten wir natürlich von Hardcore-Tauchexpeditionen ab. Wir führen jedoch einige Angebote, die sich an Taucher/Nichttaucher Kombinationsreisende wenden. Bei diesen Reisen sind nur wenige Tauchgänge geplant/buchbar und werden mit Wellness- oder Ausflugs-, sowie Schnorchelalternativen ergänzt. Ein Törn um die Inner Islands mit der Galatea auf den Seychellen beispielsweise, Wakatobi oder unser Schnorcheltörns mit den Walen auf Sri Lanka oder den Buckelwalen auf den Silverbanks sind einige von vielen Möglichkeiten.

Viele unserer Stammkunden reisen alleine – gerade unter Tauchern findet man aufgrund der vielen Gemeinsamkeiten immer rasch Anschluss! Auf den meisten Tauchschiffen sind Einzelkabinen nicht vorgesehen, da Platz einfach Mangelware ist – gerne können Sie einen Platz in einer Mehrbettkabine buchen. In den Doppelkabinen sind die Betten teilweise trennbar und wir buchen eine Taucherin gerne mit einer Tauchkollegin bzw. einen Taucher mit einem Tauchkollegen zusammen, um den Aufpreis für die Einzelbelegung zu vermeiden.

Wir akzeptieren VISA und Mastercard. Je nach Kreditkartenvertrag kommen Sie damit eventuell sogar in den Genuss einer Reiseversicherung – wenden Sie sich bezüglich der Bedingungen und möglicher Einschränkungen bitte an Ihren Kreditkartenanbieter, da eine Kreditkarten-Versicherung in den seltensten Fällen eine umfassende Reiseversicherung ersetzen kann! Für Buchungen in US-Dollar verrechnen wir bei Kreditkartenbuchungen eine Gebühr von 2,5 Prozent, bei Buchungen in Euro beträgt die Kreditkartengebühr 2 Prozent.

Wir erledigen gerne für Sie die entsprechenden Formalitäten – unser Partner LTA bietet einen hervorragenden Versicherungsschutz zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis, der ein ganzes Jahr gilt. Gerne beraten wir Sie, um das zu Ihren Bedürfnissen perfekte Angebot zu finden!

Reiseunterlagen FAQ

Ihr Reisepass muss zum Zeitpunkt der Rückkehr aus dem Reiseziel noch mindestens 6 Monate gültig sein. ACHTUNG: Es gibt hier aufgrund der Computer-gestützten Datenerfassung bei Einreise etc. keinerlei Toleranzspielraum! Bereits eine Abweichung um einen Tag vom Mindestgültigkeitsdatum kann dazu führen, dass Ihnen der Transport durch die Airline oder die Einreise vor Ort verweigert wird!

Für viele Buchungen (Flüge, teilweise Liveaboards etc.) muss der Kunde GENAU unter dem Namen gebucht werden, wie er im Reisepass steht. Bei Abweichungen durch andere Angaben durch den Kunden (zum Beispiel nur Angabe des Rufnamens versus Angabe des gesamten Namens laut Reisepass) können wir für Ausfälle der Leistungsträger leider keine Verantwortung übernehmen.

Wir sind gerne bei der Visum-Organisation behilflich; für Russland benötigt man eine „Einladung“, die wir Ihnen im Rahmen Ihrer Buchung organisieren. Dann stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten wie das VISA-Service der CIBT für die möglichst stressfreie Einholung Ihres Visum zur Verfügung. Beachten Sie bitte bei Ihrer Reiseplanung, dass Sie Ihren Reisepass für das Visum an die russische Botschaft einsenden müssen. Planen Sie daher insgesamt für die Visum-Organisation bitte mindestens vier Wochen ein.

Sie erhalten Ihre Reiseunterlagen rechtzeitig vor Reisebeginn per Post. Unsere Geschäftspartner (Schiff, Resort, Transfer etc.) haben Ihre Daten ebenfalls vorliegen – Voucher im klassischen Sinne sind daher eigentlich nicht mehr notwendig, werden aber von uns dennoch gerne für Sie ausgestellt.

ACHTUNG: Dies gilt nur für Reisen, die zur Gänze (inkl. Flügen etc.) bei uns gebucht werden. Sollten Sie Leistungen über Drittanbieter gebucht haben (z.B. Flüge über das Internet, eigener Transfer, eigene Hotelübernachtung etc.), so tragen Sie selbst die Verantwortung für die Bereitstellung Ihrer Daten für den Anbieter und den Informationsaustausch mit demselbigen sowie etwaige Leistungsausfälle, die Zusendung von Reiseunterlagen etc.

Die Fluglinien verlangen heute nur mehr ETIX; klassisch ausgedruckte Flugtickets sind nicht mehr üblich. Zum Einchecken am Flughafen reicht im Normalfall Ihr Reisepass. Führen Sie jedoch für Notfälle einen Ausdruck Ihrer ETIX während der Reise immer mit sich. In vielen außereuropäischen Ländern wird jedoch oft vor Betreten des Flughafens eine ausgedruckte Vorlage verlangt.

Wie Sie unseren AGBs entnehmen können, werden ab Buchung sowie weiters in bestimmten Zeitabständen Stornogebühren fällig, sollten Sie von der Reise zurücktreten müssen. Wir haben einen beträchtlichen Arbeitsaufwand in die Entwicklung und Vermarktung unserer Reisen gesteckt, bis wir Ihnen die Reise überhaupt anbieten konnten. Außerdem ist der Verwaltungsaufwand für derart exklusive und individuell ausgearbeitete High-End-Reisen beträchtlich; das beginnt mit der Ausarbeitung der optimalen Flugverbindung, der Organisation von Transfers und der Vergabe der Schiffskabinen und endet mit Wünschen wie vegane Ernährung, Leihausrüstung, Kreditkarten(teil)zahlungen etc. Wir möchten Sie bei Ihrer Urlaubsplanung nicht mit unnötigem Kleinkram belasten, doch während Sie sich über unsere Reisen informieren und in Vorfreude schwelgen, arbeiten bei uns im Hintergrund Buchhaltung, Management und Verwaltung auf Hochtouren an der Vorbereitung Ihrer Reise. Wir bitten Sie daher um Verständnis für die Notwendigkeit von Stornogebühren und empfehlen an dieser Stelle noch einmal den Abschluss einer entsprechenden Reiseversicherung, die zumindest ernsthafte Rücktrittsgründe wie schwere Krankheit, Unfälle und Todesfälle absichern kann.

Sie haben eine Frage, die hier nicht beantwortet wurde? Kontaktieren Sie uns per EMAIL.